Flotte-Blume Service
Sie haben es eilig?
Bestellen Sie bis 15 Uhr und folgende Anbieter liefern noch heute!
Fleurop, FloraPrima und EuroFlorist
 

Was braucht der Rasen im Frühjahr?

veröffentlicht am 15.03.2012

Kaum kommen nach dem Winter die ersten warmen sonnigen Frühlingstage, verwandeln sich die Natur und auch die Rasenflächen innerhalb einiger Tage von dem düsteren Braun / Grau ein saftiges Grün.
Und weil jeder Gartenbesitzer einen schönen Rasen haben möchte, muss er einige Dinge beachten, damit er sich das ganze Jahr an seinem dichten saftigen Grün erfreuen kann.
Als Erstes sollte man die Rasenfläche von Moos und Blättern befreien, am besten vertikutieren und dem Boden damit Luft – und wasserdurchlässig machen. So eine Behandlung hilft den Rasen, sich besser zu entwickeln und dadurch bekommt er reglerecht einen Wachstumsschub. Der beste Zeitpunkt soll zwar möglichst früh eingeplant werden, Voraussetzung ist aber, dass der Boden trocken ist. Ist der Boden feucht, würde man den Rasen nur schaden, denn der Vertikutierer würde die Rasenfläche in einem regelrechten Acker verwandeln.
Sonst hilft dem Rasen auch noch eine Frühjahrsdüngung. Optimal wäre es durch eine Bodenprobe gezielt zu schauen, welche Nährstoffe den Rasen wirklich fehlen, der Gärtner oder die Gartenabteilung in einem Baumarkt sind hier die besten Ansprechpartner.
Gewartet sollte auf alle Fälle auch noch der Rasenmäher werden, wichtig ist es, dass das Messer scharf geschliffen ist und die Schnitthöhe optimal eingestellt ist. Ein zu kurzen Scheiden ist auch nicht unbedingt optimal, weil an heißen Tagen würde der Rasen so richtig ausbrennen. Und ein regelmäßiges Gießen ist sowieso für den Rasenteppich unerlässlich. Dabei bringt es gar nichts, wenn die Wassergaben täglich erfolgen. Dadurch würden sich nur die Wurzeln an die Oberfläche ausbreiten und gerade da trocknen sie am besten aus. Was zur Folge hat, dass der Rasen sehr strapaziert wird und unter der Trockenheit auch eine unansehnliche Gelbfärbung erfährt. Ein ausgetrockneter Rasen ist sehr anfällig für alle möglichen Unkräuter. Und das versucht natürlich jeder Gartenbesitzer zu verhindern. Deshalb soll die Wiese am besten ein Mal in der Woche kräftig eingegossen werden. Bei dieser Art dringt das Wasser bis an die Wurzeln und bekommt genug so Feuchtigkeit.
Wichtig ist es auch das Gras regelmäßig zu mähen. Wer kennt das nicht, man kommt aus dem Urlaub und das Gras wurde in der Zwischenzeit sehr hoch. Jetzt darf aber nicht der Fehler gemacht werden, es auf einmal zu kürzen, sondern es muss eben auf zwei oder drei Mal geschnitten werden. Und welcher Gartenbesitzer tut nicht alles, um seinen Rasen zu schützen. Schließlich lebt er ja in diesem Prachtgarten und da steht Hege und Pflege für den Rasenfreund an erster Stelle.

Bildquelle a.froese@flickr.com

 

 

Ähnliche Beiträge

  • » Blumen Blog online!
  • » Blumen sagen mehr als 1000 Worte
  • » Blumen zum Geburtstag
  • » Rosen und deren Ausstrahlung
  • » Die passende Vase zur passenden Blume
  •  

    Kommentar hinterlassen: